Faszination Zeichnen

möRRR-Illustratorin Frollein Motte feiert die Premiere ihres Buches: „Und was ist mit der Liebe?“

#9Kunstform #Phantasie #neueWellegrafischeKunst #NeleBrönner #EventIllustration #FrolleinMotte #Guerillag:rtner #OtterundBiber


Was toppt gif und CGI? Der Doodle. Der Kraksel auf einem Stück Papier, der jedes Mal, wenn du ihn anschaust, etwas anderes bedeutet. Das ist die Macht des Zeichnens: Zwischen den Strichen bleibt Freiheit, der Betrachter hat genug Freiraum, das Bild oder die Geschichte in seinem eigenen Kopf zu vervollständigen. Durch die Aktivierung der Phantasie gestaltet der Betrachter die Welt mit, die er ansieht.

Wie enttäuschend kann es sein, deinen geliebten Comic auf der Leinwand ausdefiniert zu sehen, so gut die Animation auch sein mag oder die Schauspieler in die Rolle passen – es ist einfach nicht mehr die Welt, die du dir vorgestellt hast und kein Film reicht an die Bilder der Phantasie heran.

In mittelalterlichen Codices hatten die Illustrationen noch eine dienende Funktion: sie sollten den Text veranschaulichen. Dagegen ist die Verbindung von Text und Illustration in vielen Kinderbüchern z.B. schon eine andere: Sie ist „kanonisch“ (1), d.h. das Bild wird mitgedacht, wenn man an die Geschichte denkt, wie bei „Alice in Wonderland“. In Comic und Bildgeschichte hat die Zeichnung die Führungsrolle: Bildfolgen können ohne jedes Wort eine Geschichte erzählen.

Eine ganz aussergewöhnliche Art des Zeichnens ist die Event-Illustration, die Frollein Motte prakitiziert: sie reist quer durch Deutschland, wenn grade mal eine Heirat mit dem Stift eingefangen werden soll. Wenn das nicht den Hauch des Edlen und Exklusiven hat! Fast so, als ob ein Minnesänger die Nachrichten durch Deutschland tragen würde.

Die möRRR schätzt sich glücklich, auf ihren Seiten schon große Illustrations-Künstlerinnen präsentiert haben zu dürfen:

Unsere Comic-Zeichnerin und Illustratorin Nele Brönner gewann 2015 die Serafina, den Nachwuchspreis Illustration der Frankfurter Buchmesse für ihr Kinderbuch „Affenfalle“ und erfreut uns seitdem mit etlichen weiteren Publikationen.

Zur Website: www.nelebroenner.com

Auch unser Frollein Motte ist schon Buchautorin und jetzt, Freitag, den 27.1.2017 erscheint des Frolleins zweites Buch „Was ist eigentlich mit der Liebe?“.

Das wird auch gebührend gefeiert und zwar ab 20 Uhr im „Oak and Ice“.

Zum Event: http://www.facebook.com/events/354288308290400
Zur Website: 
http://www.frolleinmotte.com

 

(1) siehe: Thomas R.: Definitionssache II: Illustration, Bildgeschichte und Comic, in: Neunte Kunst, 25. Juli 2015, URL: https://comics.hypotheses.org/82